Foto Thurau Schiessanlage1
StadtschuetzenWil_Sept2019_mittel
a1ac0df9-db72-e06d-98c0-d6997ccf4241

Schützenfahrt der Pistolensektion nach Morgarten 2022

Die beiden Gruppen nach absolviertem Schiessprogramm auf dem Schiessgelände

Wie alljährlich am 15. November reiste eine Schar Pistolenkönner der Stadtschützen zum Morgartenschiessen über den Ricken nach Sattel, um am historischen Ort in der Schornen, dem Ereignis von 1315 zu gedenken. Rund 1500 Pistolenschiessende nahmen am Anlass teil der sich aus der Jahrzeitfeier bei der Schlachtkapelle und aus einem im Feldschiessstand zu absolvierenden Schnellfeuerprogramm zusammensetzt. Jeweils acht Schützen aus der gleichen Sektion bilden eine Gruppe. Wil1 erreichte den beachtlichen 22. Rang und die Gruppe 2 landete auf dem 92. Platz. Das Spitzenresultat aus beiden Gruppen mit 49 Punkten erzielte Bruno Högger, gefolgt von Hans Ruckstuhl und Robert Weilenmann mit 48 Punkten, Andy Gasche mit 47 P. und Paul Schönenberger mit 46 P. Pro Gruppe wird der Morgartenbecher an jenen Schützen abgegeben, der diesen noch nicht besitzt.

Glückliche Bechergewinner waren dieses Jahr Kiriakidis Kiriakos und Erich Baumgartner. Als gekonnter Organisator der Schützenfahrt amtet in verdankenswerter Weise seit vielen Jahren Bruno Högger.

Die Bechergewinner Kiriakidis Kiriakos links und Erich Baumann rechts mit dem Obmann historische Schiessanlässe Bruno Högger

Dieser Anlass nach Abschluss der Schiesssaison dient vor allem auch der Pflege der Kameradschaft durch die gemeinsame Fahrt und den von Bruno Högger gekonnt eingeplanten gemeinsamen Mittagessen und dem Zwischenhalt auf der Rückreise, wo nach bekannter Schützenmanier die Gründe für ein verpasstes Kranzresultat erörtert und Schützen «Freud und Leid» geteilt werden.

Fredy Rüegg

© 2022 Stadtschützen Wil